Über TCO Development

Wir betreiben die Nachhaltigkeit im IT-Bereich mit TCO Certified, der Nachhaltigkeitszertifizierung für IT-Produkte. Zertifizierte Produkte und deren Herstellung entsprechen aus einer Lebenszyklusperspektive Haltbarkeitsanforderungen, die von unabhängigen Dritten geprüft werden.

Unsere Nachhaltigkeitszertifizierung TCO Certified ermöglicht Unternehmen und Organisationen auf der ganzen Welt, Nachhaltigkeitsanforderungen an IT-Produkte und ihre Produktion zu stellen und deren Erfüllung zu verifizieren.

Seit mehr als 20 Jahren arbeiten wir an Lösungen für die mit IT verbundenen Nachhaltigkeitsprobleme. Durch einen ständigen internationalen Dialog mit Anwendern, Beschaffern, Herstellern, unabhängigen Forschern, gemeinnützigen Organisationen und anderen Interessenten können wir gemeinsame Spielregeln schaffen und uns für eine nachhaltigere IT-Entwicklung einsetzen.

Wir arbeiten international für den Profianwender-Markt und wenden uns vor allem an größere ausschreibende Organisationen und Unternehmen. Wir haben unseren Firmensitz in Stockholm, Schweden, sowie regionale Vertretungen in Asien und den USA. TCO Development ist eine Tochtergesellschaft der TCO, des Dachverbandes der schwedischen Angestelltengewerkschaften.

Wir sind Mitglied im Global Ecolabelling Network.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Informationen über unsere Neuheiten, Pressmitteilungen, Berichte und Einladungen.

ABONNIEREN

Folgen Sie uns auf Twitter

Das Neueste von TCO Certified, TCO Development und Infos über Nachhaltige IT.

FOLGEN SIE UNS

Über Nachhaltige IT

Genau wie bei Green IT geht es bei dem weiterentwickelten Begriff Nachhaltige IT darum, IT-Produkte und -Systeme zur Reduzierung der Umwelteinwirkung einzusetzen, bei gleichzeitiger Begrenzung der Umwelteinwirkung der jeweiligen IT-Geräte und der gesamten IT-Anwendung. Nachhaltige IT umfasst aber im Unterschied zu Green IT auch soziale Aspekte im Zusammenhang mit der Informationstechnologie, wie die Arbeitsbedingungen in den Fabriken und die soziale Verantwortung bei der Herstellung von IT-Produkten.

Lesen Sie mehr über Nachhaltige IT

Über TCO Development – unsere Geschichte

In den 1980er Jahren wurden Computer in immer größerem Umfang in der Arbeitswelt verwendet. Damals beunruhigten eine schlechte Ergonomie und starke elektromagnetische Felder die Büroangestellten. Gleichzeitig hatten die Computer einen hohen Stromverbrauch. Unsere Lösung war die TCO-Kennzeichnung, das weltweit erste Qualitäts- und Umweltgütesiegel für IT-Produkte.

Heute rücken in der IT-Industrie andere Probleme in den Vordergrund, darunter die schlechten Arbeitsbedingungen in der Produktion und Mängel beim Recycling von IT-Produkten. Unser Gütesiegel hat sich zu einer Nachhaltigkeitszertifizierung entwickelt, mit der wir negative soziale und ökologische Auswirkungen bei der Produktion, Verwendung und Entsorgung von IT-Produkten reduzieren wollen. Unsere Geschäftstätigkeit hat sich erweitert und umfasst nun weitere Aspekte der Nachhaltigen IT, wie die Verwendung von IT als Technik in der Nachhaltigkeitsarbeit und die nachhaltigere Gestaltung des IT-Betriebs. TCO Development löst Nachhaltigkeitsprobleme und setzt sich für eine nachhaltige Entwicklung in der IT-Branche ein.

20 Jahre für nachhaltige IT

  • 1992 wurde das TCO-Gütesiegel eingeführt, ein Umweltsiegel mit Forderung nach niedriger Strahlung, geringem Energieverbrauch sowie hoher Elektro- und Brandsicherheit.
  • 1995 wurde die Forderung nach begrenzter Verwendung von Flammenschutzmitteln und anderer Chemikalien sowie von Schwermetallen eingeführt. Gleichzeitig wurde ein Forderungskatalog für die Bildqualität aufgestellt.
  • 1999 wurden die Anforderungen an die Bildqualität im TCO-Gütesiegel verschärft. Ferner wurden Ergonomiebedingungen und die Forderung nach einem Umweltmanagementsystem in der Produktion (ISO 14001 oder EMAS) eingeführt.
  • Seit dem Jahr 2000 wurden die Umweltanforderungen schrittweise verschärft.
  • 2009 wurde die Bezeichnung TCO Certified und die Anforderung der sozialen Verantwortung in der Produktion eingeführt.
  • 2011 wurde GITaudit eingeführt, ein Werkzeug, um die Potenziale der IT beim Erzielen von konkreten Nachhaltigkeitsvorteilen in den Unternehmen zu nutzen.
  • 2012 wurde TCO Certified zu einer Nachhaltigkeitszertifizierung für IT-Produkte.
  • 2014 kam UsersAward hinzu, mit dessen Hilfe die Benutzerfreundlichkeit der an den Arbeitsplätzen eingesetzten IT-Systeme analysiert und sichtbar gemacht werden kann.

Die Geschichte von TCO Certified

Hintergrund für die Entwicklung von TCO Certified war die Tatsache, dass in den 1980er Jahren zunehmend Computer in der Arbeitswelt eingeführt wurden. Damals führten eine schlechte Ergonomie und starke elektromagnetische Felder zu körperlichen Beschwerden sowie Beunruhigung bei Büroangestellten. Gleichzeitig hatten die Computer einen hohen Stromverbrauch. Viele Büroangestellten wandten sich mit ihren Problemen an ihre Gewerkschaftsorganisation TCO. Anstatt eine strengere Gesetzgebung für die Computerarbeit zu fordern, wandte sich die TCO an die IT-Industrie, um gemeinsam eine Lösung zu finden.

Anfang 1992 beschloss die TCO die Bildung einer speziellen Entwicklungseinheit, die heute unter dem Namen TCO Development bekannt ist. Gemeinsam mit dem Schwedischen Naturschutzverband (Svenska Naturskyddsföreningen), dem Nutek-Büro für effizientere Energieanwendung sowie der Semko AB entwickelte die damalige Entwicklungseinheit der TCO eine Methode zur Messung elektromagnetischer Felder. Die Lösung um die besseren IT-Produkte hervorzuheben wurde eine Zertifizierung, die allen Parteien Vorteile brachte. Die IT-Branche konnte durch technische Innovation die elektromagnetischen Felder reduzieren und den Energieverbrauch senken und auf diese Weise weiterhin Monitore verkaufen. Die Einkäufer von Unternehmen und anderen Organisationen konnten leicht erkennen, welche Monitore eine geringe Strahlung hatten, und zertifizierte Produkte wählen und die Anwender erhielten qualitätsgesicherte IT-Produkte.

Dank der Tatsache, dass TCO Development von Anfang an international tätig war, konnte man die gesamte IT-Branche in Richtung auf bessere Nachhaltigkeit beeinflussen. TCO Certified wurde zum ersten Umweltgütesiegel für IT-Produkte. Heute rücken in der IT-Industrie andere Probleme in den Vordergrund, darunter die schlechten Arbeitsbedingungen in der Produktion und Mängel beim Recycling von IT-Produkten. Die Kennzeichnung ist zu einer Nachhaltigkeitszertifizierung mit Anforderungen auch an die soziale Verantwortung bei der Produktion weiterentwickelt worden. Demnach verpflichten sich IT-Hersteller, neben der Umweltfreundlichkeit der IT-Produkte auch die sozialen Verhältnisse in der Produktion zu verbessern.