IT-Industrie kann weitere gefährliche Stoffe eliminieren

Sie sind hier:Home/Neuheiten, Pressemitteilung/IT-Industrie kann weitere gefährliche Stoffe eliminieren

IT-Industrie kann weitere gefährliche Stoffe eliminieren

Chemsec, International Chemical Secretariat, die einzige Nichtregierungsorganisation in der Arbeitsgruppe der EU-Kommission zur Aktualisierung der Liste verbotener Stoffe in der RoHS-Richtlinie, hat diese verlassen. Grund dafür ist Uneinigkeit in der Arbeitsgruppe in Bezug auf ein Verbot von bromierten und chlorierten Flammschutzmitteln und PVC.

„Es ist bedauerlich, dass die Arbeitsgruppe Chemsec verliert, die sich eindeutig für ein Verbot von als gefährlich bekannten Stoffen in elektronischen Produkten eingesetzt haben“, meint Emma Nolte, zuständig für die Umweltkriterien von TCO Certified bei TCO Development.

Die IT-Industrie ist bereits heute in der Lage, bromierte und chlorierte Flammschutzmitteln und PVC aus Elektronikgeräten zu eliminieren. Nach TCO Certified zertifizierte Elektronikgeräte erhalten bereits sehr geringe Mengen an bromierten oder chlorierten Flammschutzmitteln und viele sind bereits PVC-frei.

„Es wäre sinnvoll, die Gesetzgebung der tatsächlichen Entwicklung anzupassen“, meint Emma Nolte von TCO Development.

TCO Certified fordert einen geringen oder keinen Gehalt an diesen Stoffen in Elektronikgeräten. Die Zertifizierung ist freiwillig mit dem Ziel einer nachhaltigen Entwicklung bei IT-Produkten, d.h. deren Produktionen, Nutzung und Entsorgung.

Was ist ROHS?

RoHS (Restriction of Hazardous Substances) ist eine EU-Richtlinie, die der Beschränkung oder dem Verbot der Verwendung gefährlicher Schwermetalle und Flammschutzmitteln in Elektro- und Elektronikgeräten dient.

Lesen Sie mehr über RoHS auf der Website der EU-Kommission.

Weitere Informationen erhalten Sie von:

Gabriella Mellstrand, PR- und Presse Manager
gabriella.mellstrand@tcodevelopment.com

Lesen Sie mehr über Chemsec und den Austritt aus der Arbeitsgruppe.

Im Frühjahr 2015 werden u.a. die Chemikalienkriterien von TCO Certified aktualisiert und Interessenten haben die Möglichkeit, sich im März und April zu den Vorschlägen zu äußern. Einer unserer Vorschläge im aktualisierten TCO Certified ist ein Verbot von vier Phthalaten, die laut Vorschlag auch in die Aktualisierung von RoHS aufgenommen werden sollen, die im Jahr 2019 umgesetzt sein soll.

2017-03-06T09:41:13+00:00 23 January, 2015|Categories: Neuheiten, Pressemitteilung|Tags: , , |